Moneypenny Tours bietet eine Rundreise durch Usbekistan an 8-tägige Usbekistanreise. 8

Schrift als Grafik "Buchara"

8-tägige Usbekistan Rundreise

ab/an Taschkent

 

 

Do: Deutschland - Taschkent

Ankunft in Taschkent (Empfehlung: HY 232 um 20.40h) und Transfer z.B. zum Hotel Schodlik Palace**** in Taschkent, wo Sie übernachten.
 

Fr: Taschkent - Urgentsch - Chiwa

Stadtbesichtigung in der Hauptstadt Taschkent, eine der größten Städte  Zentralasiens mit mehr als  2200 jährige Geschichte.
Sie sehen den eindrucksvollen Komplex Hast Imam in der Altstadt,. Danach haben Sie Zeit, den Basar Tschorsu zu erkunden. Der Tschorsu Basar in Taschkent ist einer der größsten und populärsten in der Hauptstadt.  Unter sieben riesigen Kuppeln, welche mit farbigen, keramischen Fliesen verkleidet sind, dehnen sich die Pavillons, in denen die Bauern ihre Erzeugnisse anbieten. Den ganzen Markt beherrschen die Düfte verschiedener östlicher Gewürze, Gemuese und Früchte.
Taschkent verfügt aneben seinem orientalischen Ambiente auch über Elemente moderner Metropolen. Mit der U-Bahn fahren wir zum Zentrum der Stadt, wo sich die Amir Temur Parkanlage, das Museum der Temuriden und der Theaterplatz befinden.
Am Nachmittag fliegen wir nach Urgentsch und fahren weiter zur Übernachtung nach Chiwa. Übernachtung z.B. im Malika Hotel *** (2 Nächte).

Sa: Chiwa

Heute unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Weltkulturerbe-Stadt Chiwa - die am besten erhaltene Stadt an der berühmten Seidenstraße. Die ehemalige Hauptstadt der Chiwa-Khanate aus dem 17. Jh. hat sich bis heute die märchenhafte Atmosphäre einer antiken orientalischen Stadt bewahrt. Dies können Sie besonders in der Altstadt Itschan Kala spüren, wo eine Vielzahl historisch-architektonischer Baudenkmäler erhalten geblieben ist. Wenn man hier durch das Labyrinth der schmalen Gassen bummelt, fühlt man sich in vergangene Zeiten versetzt. Man sieht mit Mosaiken verzierte Paläste, Mausoleen, Moscheen und Medressen (Koranschulen). Bewundern Sie auch die aus Lehmziegel errichteten Basare und Karawansereien. Überall in der Altstadt trifft man auf feine verschnörkelte Holzschnitzereien - eine Kunst, die in Chiwa seit antiken Zeiten gepflegt wird. Besonders eindrucksvoll sind die alte Festung "Ark", der Palast "Tasch Chovli", die "Djuma-Moschee" und die Gruft von Pachlavan Machmud. Im Harem des Tasch Chovli Palasts sehen Sie eine Folklore Show.
Aus der Ferne erkennt man schon die Silhouette des Minaretts "Islam Khodja". Viele architektonische Bauten in der Altstadt Itschan Kala sind zwischen dem Ende des 18. und Beginn des 19. Jahrhunderts entstanden.

So: Chiwa - Buchara

Fahrt durch die Wüste nach Buchara. Kysylkum ist eine Kies- und Sandwüste, die zum größten Teil im inneren des Tieflands von Turan liegt. Sie ist etwa 200.000 km² groß und gehört zu den Staatsgebieten von Turkmenistan, Usbekistan und Kasachstan.
Zur Übernachtung Fahrt z.B. ins Sijavush Hotel*** nach Buchara (2 Nächte).

Mo: Buchara

Buchara hat den Beinamen "heilige, gesegnete Stadt". Die Architektur der historischen Baudenkmäler ist einzigartig. Buchara war über viele Jahrhunderte hinweg eines der wichtigsten Handelszentren entlang der Seidenstraße, deshalb ist hier eine Vielzahl von Karawansereien und überdachter Basare anzutreffen, die noch heute gerne von Reisenden bewundert werden.
Als "Edelstein" aus der Schatzkammer Zentralasiens kann man das Mausoleum der Samaniden aus dem 9. - 10. Jahrhundert bezeichnen, das jeden Reisenden durch seine Kunstfertigkeit und eindrucksvolle Ornamentik fasziniert.
Die Festung Ark, die Medresse Tschor-Minor, die Medresse von Ulugbek und das Poi Kalon Ensemble sind unvergessliche Werke großartiger Architekten der Antike.
Die gastfreundliche Atmosphäre der Stadt lädt zum Verweilen auf dem Platz am Teich Lyabi Chaus ein. Hier weckt ein Glas köstlichen grünen Tees in einer Teestube im Schatten der hundertjährigen Bäume wieder die müden Lebensgeister nach einer ausgiebigen Besichtigung der Altstadt.

Di: Buchara - Samarkand

Fahrt nach Samarkand und erste Stadtbesichtigun-gen. Samarkand ist eine der ältesten Städte der Welt, ein Zeitgenosse Athens, Roms und Babylons - mit einem Alter von mehr als 2500 Jahren. Im Orient bezeichnet man Samarkand deshalb als "strahlenden Punkt auf dem Globus", "edle Perle" sowie "Antlitz der Erde".
Das Mausoleum Gur-Emir und die Gruft der Timuriden Dynastie ähnelt von weitem einer blauen Tulpe, die ihre türkisblauen Blütenblätter fest geschlossen hat.
Der Registan Platz gilt als das Herz von Samarkand. Der Platz entstand lange vor dem mongolischen Einmarsch (18. Jh.), als Sammelpunkt städtischer Handwerker und Händler. Das Wort Registan bedeutet "Sandplatz". Übernachtung z.B. im Prime Hotel*** in Samarkand.

Mi: Samarkand - Taschkent

Weitere Besichtigungen in Samarkand: Die Bibi-Chanym Moschee (15. Jh.), mit ihren gigantischen Ausmaßen, ragt über die ganze Stadt empor.
Das architektonische Ensemble Schahi-Sinda (10.-19 Jh.) erstreckt sich als eine Reihe zahlreicher Mausoleen entlang der Siedlung Afrosiyab.
Zur Übernachtung Transfer z.B. ins Hotel Schodlik Palace**** nach Taschkent (Fakultativ kann die Fahrt mit dem Schnellzug Afrosiab gebucht werden: 30 $).

Do: Taschkent - Deutschland

Transfer zum Flughafen in Taschkent und Rückflug nach Deutschland.

 

Eingeschlossene Leistungen:

* 7x Ü/F laut Programm (3-4-Sterne Hotels)
* Halbpension
* Rundreise und Transfers laut Programm
* Eintrittsgelder
* Deutschsprachiger oder englischspr. Reiseführer

Nicht enthalten sind der internationale Flug ab Deutschland, Flug Taschkent-Urgentsch (120 $), Visum (für Deutsche ist kein Visum notwendig!), Trinkgelder und fakultative Programmpunkte (z.B. Schnellzugfahrt: 30 $, Foto und Videogebühren), Aufpreis für Halbpension (6x Abendessen: 60.- €).

Wir sind Ihnen gerne bei der Flugbuchung behilflich. Wenn Sie sich entscheinden, die Flüge ab Deutschland mit HY (Uzbekistan Airways; Ankunft in Tashkent mit HY232 um 20.40 Uhr; Abflug mit HY231 um 5.55 Uhr) zu buchen, kann man den Inlandsflug Taschkent - Urgentsch gleich vorab zu einem günstigeren Preis zusammen mit den Langstreckenflügen buchen.

Deutsche Staatsangehörige, welche als Touristen nach Usbekistan einreisen möchten, benötigen ab dem 15.01.2019 kein Visum mehr. Die Aufenthaltsdauer für die visafreie Einreise ist auf maximal 30 Tage begrenzt. Voraussetzung ist die Vorlage eines noch mindestens 6 Monate gültigen deutschen EU-Reisepasses sowie der Nachweis des erforderlichen Rückflugtickets.

Mindestteilnehmerzahl 4 Personen

Ausgewählte Hotels:

 

Stadt:
Hotel:
Taschkent Schodlik Palace**** oder gleichwertiges Hotel
Chiwa

Malika Khiva*** oder gleichwertiges Hotel

Buchara Sijavus*** oder gleichwertiges Hotel
Samarkand Prime*** oder gleichwertiges Hotel

Reisepreis pro Person:

ab/an Taschkent:
Reisepreis in Euro
Unterbringung im Doppelzimmer:
789.- €
Einzelzimmerzuschlag:
+ 120.- €

Termine:

14.03.19
04.04.19
02.05.19
06.06.19
04.07.19
01.08.19
05.09.19
03.10.19
07.11.19
05.12.19

 

Fakultative Programmpunkte

  • Besuch der Keramiker Akbar Rachimov Studio in Taschkent-10 USD pro Person

  • Operbesuch in Taschkent-25 USD pro Person

  • Tanzvorführung in Harem in Chiwa-ab 100 USD pro Gruppe

  • Schau Sonnenuntergang von Sheych Bobo Turm in Chiwa und Kosten lokale Wein/Sekt-10 USD pro Person.

  • Hammam Besuch in Buchara ab 30 USD pro Person

  • Stadtbesichtigung Buchara mit dem Fahrrad 30 USD pro Person

  • Kochkurs in Samarkand in der usbekischen Familie/Vorbereitung des Plovs ab 150-160 USD pro Gruppe

  • Weinproben in Chovrenko Weinkeller in Samarkand -12 USD pP

  • Modenschau in Samarkand oder in Taschkent (je nach Anfrage)

 


Reise Mindestteilnehmerzahl 2 Personen

 


Bilder von Usbekistan, Moscheen, hinstorische Ruinen, wundervolle Stimmungsbilder


Chor Minor Stadttor in Buchara mit 4 wunderschönen Türmen in Blau
 

Weitere Usbekistanreisen

Seidenstraße

11-tägige Usbekistan Rundreise

Gerne unterbreiten wir Ihnen auch Ihr individuelles Wunschprogramm!

Tänzerinnen in usbekischen Kostümen