Demnächst neu im Programm!

Jordanienreise

auf den Spuren der Bibel

8 bzw. 10-tägige Begegnungsreise

mit Besuch der schönsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten Jordaniens

 

Das Heilige Land umfasst die Region auf beiden Seiten des Jordans. Zahlreiche Stätten der Bibel und des frühen Christentums liegen im kleinen Königreich Jordanien.

Wir möchten Sie in dieses Land der Bibel einladen. Besuchen Sie mit uns die damals bekannten biblischen Orte, an denen sich Episoden aus dem Alten und Neuen Testament ereignet haben.

Sie werden auch die vielen weiteren Höhepunkte Jordaniens - z.B. das neue 7. Weltwunder Petra - kennenlernen.


Reiseprogramm:

 

1. Tag: Anreise nach Amman

Flug z.B. mit Royal Jordanian von Berlin, München oder Frankfurt nach Amman. Hilfe bei der Einreise und Transfer zum Hotel in Madaba ,wo wir übernachten (2 Nächte in Madaba).

 

2. Tag: Madaba - Berg Nebo - (Totes Meer)

In Madaba, dem Zentrum meisterhafter byzantinischer Mosaiken leben noch heute viele Christen und wir haben Gelegenheit uns mit Vertretern der christlichen Gemeinde zu treffen. Anschließend besuchen wir die St. Georgskirche das berühmteste Mosaik - die Palästinalandkarte befindet.

Zehn Kilometer nordwestlich von Madaba liegt der Berg Nebo. Der Berg Nebo, ein weit ins Jordantal vorspringender Bergsporn, ist im Islam, im Juden- sowie im Christentum heilig. Hier soll die Stelle gewesen sein, von welcher Moses das "Gelobte Land" erblickte. Auf dem Gipfel sind die Überreste einer der ältesten Kirchen der Welt zu besichtigen. Wir haben einen einmaligen Blick auf's Jordantal und das Tote Meer und sehen bei klarem Wetter sogar Jerusalem in der Ferne. Moses soll am Berg Nebo begraben liegen.

Am Nachmittag besteht die Möglichkeit zu einem Badeausflug zum Toten Meer (fakultativ vor Ort zu buchen. Die Kosten hängen von der Anzahl der Teilnehmer ab.)

Das Tote Meer ist der tiefste Punkt der Erde. Hier sollten wir uns ein Bad im salzhaltigsten Meer der Welt nicht entgehen lassen. Man setzt sich einfach ins Wasser und lässt sich treiben. Ein wahres Badevergnügen!

 

3. Tag: (Heiße Quellen von Zarqa Main) - Auf den Spuren Johannes des Täufers - Amman

Der Vormittag steht zur freien Verfügung in Madaba. Fakultativ können Sie einen Badeausflug zu den heißen Quellen von Zarqa Main (Callirhoe = Schönbad) unternehmen, die sich in einer faszinierenden Landschaftskulisse befinden. Hier nahm bereits König Herodes seine Bäder und suchte Linderung seiner schweren Krankheit.

Die Wissenschaft hat bestätigt, daß hier die Voraussetzungen für Heilung oder Linderung zahlreicher Leiden ungewöhnlich günstig sind. Da gibt es zum einen die Thermalquellen mit dem besonders mineralreichen Heilwasser. Aus 59 Quellen sprudelt hier bis zu über 60 Grad heißes Wasser. Es quillt direkt aus dem Boden oder stürzt bis zu 45 Meter hohe Kaskaden ins Tal hinab.

Nach dem Mittagessen (fakultativ) fahren wir nach Machaerus (heute Mukawir) und unternehmen eine kurze Wanderung zum Bergschloß des König Herodes, von dem man einen herrlichen Ausblick hat. Hier endete das Leben Johannes des Täufers durch den verhängnisvollen Tanz Salomes, die seinen Kopf forderte.

Anschließend setzen wir unseren Ausflug auf den Spuren Johannes des Täufers fort und fahren hinunter ins Jordantal nach Bethanien.

Es ist der Taufplatz Johannes des Täufers, der hier Jesus im Jordan taufte (Johannes 1:28). Die Siedlung Bethanien wurde vor noch nicht allzu langer Zeit östlich des Jordan und gegenüber von Jericho entdeckt.

Zur Übernchtung fahren wir nach Amman, Jordaniens pulsierende Hauptstadt (3 Nächte in Amman).

 

4. Tag: Amman - (Wüstenschlösser)

Heute steht eine Stadtbesichtigung der pulsierenden Hauptstadt Amman auf dem Programm. Die Hauptstadt Amman ist in der Bibel bekannt als Ammon (1. Buch Mose 36:35) und war die Hauptstadt des Königreichs der Ammoniten. Wir fahren hinauf zum Zitadellenhügel, von dem man einen herrlichen Blick auf Amman und das römische Theater hat. Hier besuchen wir die Ausgrabungsstätte mit dem Ommayaden-Palast, den Tempeln und den byzantinischen Kirchen sowie das archäologische Museum.

Anschließend fahren wir zur Schneller Schule (Waisenhaus unter christlicher Leitung). Die Heimleitung erzählt uns gerne von ihrer Arbeit und dem Zusammenleben von Christen und Moslems.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung in Amman.

Fakultativ können Sie vor Ort einen Ausflug zu den Wüstenschlössern und in die Oase Azraq unternehmen.

Auf der Fahrt in die Oase Azraq trifft man auf mehrere Wüstenschlösser und Paläste, die im 8. Jahrhundert n. Chr. von den Omayyaden Kalifen als Jagd- und Lustschlösser im Gebiet der jordanischen Wüste gebaut wurden. Sie sehen die Wüstenschlösser Amra, Kharaneh und Azraq.

Die Burg Qasr Azraq liegt in der berühmten Oase von Azraq.

Heute ist die Oase mit den kleinen Wassertümpeln und Palmenhainen ein Naturschutzreservat.

Im Wildschutzgebiet Shaumari, ca. 15 km südwestlich des Qasr Azraq wurden Oryx-Antilopen und Gazellen angesiedelt. Zugvögel aus Europa machen in der Oase auf ihrem Weg ins Winterlager Station.

Die Burg "Qasr Azraq" war im 1. Weltkrieg das Hauptquartier König Faisals und des Arabischen Revolutionsheeres. Ein Zimmer davon benutzte kein anderer als Oberst T.E. Lawrence.

 

5. Tag: Gadara und Gerasa - Städte der Dekapolis

Fahrt durch die dichten Wälder des biblischen Gilead - bekannt als Geburtsort des Propheten Elia (1. Buch Mose 31:21). Wir kommen am Jabbok-Fluss vorbei (1. Buch Mose 32:22), bevor wir die Römerstadt Gerasa (Jerash) erreichen, welche auch im Neuen Testament Erwähnung findet (Markus 5:19; Lukas 8:26).

Wir schreiten über die Säulenstraße, den südlichen und nördlichen Dekumanus, das ovale Forum und besichtigen den Zeustempel, das Nordportal, den Artemistempel, das Süd- und Nordtheater und viele andere Bauwerke.

Dann besuchen wir die Römerstadt Gadara in Umm Qeis. Hier soll sich die biblische Geschichte der Gadarener Schweine zugetragen haben (Matthäus 8:23-34; Lukas 8:26-37). Wir besichtigen die Ruinenstadt und haben einen herrlichen Ausblick auf den See Genezareth und die Golanhöhen.

 

6. Tag: Auf der Straße der Könige nach Petra

Heute fahren wir über die "Straße der Könige" nach Shaubak. Sie gehört zu den ältesten und malerischsten Straßen der Welt und wurde bereits im 1. und 4. Buch Mose erwähnt. Die Dörfer und Grenzsteine entlang dieser Straße lesen sich wie eine Litanei historischer Stätten.

Bemerkenswert sind Hisban, Dhiban und Buseirah, die antiken Hauptstädte der ammonitischen, moabitischen und edomitischen Königreiche.

Landschaftlich besonders einzigartig ist das Wadi Mujib, das auch "Grand Canyon" genannt wird.

In Karak und Shaubak sehen wir zwei Burgen aus der Kreuzfahrerzeit.

Zur Übernachtung fahren wir weiter nach Petra, wo wir die Nacht verbringen.

Wer möchte, kann fakultiv den Sonnenuntergang in die traumhafte Landschaft von Beida verbringen, welches die Beduinen auch liebevoll "klein Petra" nennen. Hier befinden sich Ausgrabungen einer neolitischen Siedlung, die ebenso alt ist wie Jericho - was als älteste Stadt der Welt gilt.

Beida war die römische Zollstation vor Petra, da sie Petra wegen seiner strategischen Lage nie einnehmen können.

 

7 Tag: Besuch der Felsenstadt Petra

Heute haben wir genügend Zeit zu einem ausführlichen Besuch der "rosarote Felsenstadt" Petra, welche um die Zeitenwende von dem geheimnisvollen arabischen Händlervolk der Nabatäer im Schutz der Berge des Landes Edom erbaut wurde. Zu Fuß wandern wir durch die eng umschließende Felsschlucht, den "Sik", zum sogenannten "Schatzhaus des Pharao". Im Anschluss besichtigen wir einige Felsengräber, das Theater, die Stadtanlage und - wenn es die Zeit erlaubt - unternehmen wir noch eine Bergwanderung zum Opferplatz, dessen Ausblick in das Tal jeder Mühe gerecht wird.

Am Spätnachmittag fahren wir zur Übernachtung weiter nach Aqaba, Jordaniens Bademetropole am Roten Meer.

 

8. Tag: Heimreise oder Verlängerungsprogramm in Aqaba

Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen in Aqaba und Rückflug.

Es besteht die Möglichkeit zu einem interessanten Verlängerungsprogramm.

 

Verlängerungsprogramm:

8. Tag: Aqaba - Wadi Rum - Aqaba

Der Vormittag steht zur freien Verfügung oder es besteht die Möglichkeit zu einem Besuch im SOS-Kinderdorf in Aqaba.

Dann Stadtbesichtigung von Aqaba. Sie sehen den historischen Hafen, wo die legendäre Königin von Saba anlegen ließ, um König Salomon zu besuchen.

Anschließend sehen Sie das Kastell von Aqaba, welches "Lawrence von Arabien" im 1. Weltkrieg von den Osmanen befreite.

Weiter geht es auf den Spuren des T.E. Lawrence ins Wadi Rum. Das Wadi Rum ist eines der landschaftlich erstaunlichsten Phänomene Jordaniens. An Originalschauplätzen wurde hier der bekannte Film "Lawrence von Arabien" gedreht.

Hier besteht fakultativ die Möglichkeit einer Jeep Safari oder Sie können auch ein "Wüstenschiff" besteigen und durch die traumhafte Wüstenlandschaft reiten. Das Kamel wird von einem Beduinen geführt.

Am Abend genießen wir in dieser einzigartigen Wüstenlandschaft in einem Beduinencamp unser Abendessen am Lagerfeuer.

Zur Übernachtung Rückkehr in unser Hotel in Aqaba.

 

9. Tag : Aqaba - Wadi Araba - Höhle des Lot - Aqaba

Anschließend fahren wir durch das landschaftlich schöne Wadi Araba - an der israelisch-jordanischen Grenze entlang - zum Toten Meer. Hier vermutet man die biblischen Städte Sodom und Gomorra.

Abstecher zur Höhle des Lot, wo sich die wohl älteste Kirche der Menschheit befindet.

Auf der Rückfahrt nach Aqaba machen wir noch einen Ausflug nach Feinan, wo sich die Kupferminen des König Salomon befanden.

 

10. Tag: Rückflug oder Badeverlängerung in Aqaba.

Transfer zum Flughafen in Aqaba oder Badeverlängerung (tageweise Verlängerung möglich, abhängig vom Rückflug)



Eingeschlossene Leistungen:

* Visum für die Einreise nach Jordanien

* 7 x Ü/HP bzw. 9x Ü/HP laut Programm im ½ Doppelzimmer in Hotels der gehobenen Mittelklasse (3-4 Sterne Hotels)

* Rundreise laut Programm inkl. Eintrittsgelder und deutschsprachigem Reiseführer


Nicht enthalten sind der Flug, Trinkgelder und die fakultative Programmpunkte.

Die Kosten der fakultativen Programmpunkte sind abhängig von der Teilnehmerzahl. Wir empfehlen Ihnen bei der Reisebuchung anzugeben, an welchen Ausflügen Sie gerne teilnehmen möchten, damit wir Ihnen einen Anhaltspunkt der jeweiligen Ausflugspreise geben können.

Wir sind Ihnen gerne bei der Flugbuchung behilflich.

 

Die Termine und Preise stehen derzeit noch nicht fest.

Sie werden spätestens zur ITB in Berlin 6.-10. März 2019 bekannt gegeben.


Die König Hussein Moschee in Amman, Jordanien
Das Schatzhaus der Wünstenstadt Petra bei Nacht und wunderschöner, romantischer Beleuchtung
Der wunderschöne Treppenaufgang zum Schatzaus in Petra in Nachtbeleuchtung
Das Schatzhaus zu Petra bei Tageslicht, sehr monumental und beeindruckend
Das Kloster Ed Deir in der Wüstenstadt Petra
Streitwagen mit 2 Pferden vor dem Triumphbogen in Jerash, Jordanien
Flugperspektive des Wandi Rum, eine herrliche Wüstenlandschaft
Salzablagerungen am Ufer des Toten Meeres, malerische Uferlandschaft
Banner Foto, Vielzahl von Eindrücken aus dem wunderschönen Jordanien