11-tägige Iran Rundreise

 

Programmvorschlag für Ihre Individualreise oder Gruppe!:

1. Tag: Deutschland – Teheran
Flug von Deutschland nach Teheran. Empfang am Flughafen durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel.

2. Tag: Teheran – Kerman
Nach dem Frühstück beginnen Sie Ihr Programm mit einer Stadtrundfahrt durch die 9 Millionen Metropole. Dabei besuchen Sie das Nationalmuseum und den Golestan-Palast gegenüber dem großen Bazar. Am späten Nachmittag oder frühen Abend kurzer Inlandsflug (ca. 1 Std.) nach Kerman.

3. Tag: Kerman – Mahan – Rayen
Heute unternehmen Sie zunächst einen Tagesausflug  zu den umliegenden Sehenswürdigkeiten der Provinzhauptstadt Kerman. Sie besuchen in Mahan die imposante Sufi-Grabanlage mit der türkisfarbenen Hauptkuppel und den Minaretten. Danach geht die Fahrt weiter nach Rayan, wo Sie die gut erhaltene, museale Festungsstadt aus Lehmziegeln besichtigen. Zurück in Kerman, sehen Sie im Bazar den Komplex Ganj Ali Khan.

4. Tag: Kerman – Yazd
Sie fahren heute in die wüstenähnliche Hochebene zu den Oasen der Region Yazd, deren malerische Provinzhauptstadt mit den vielen Windtürmen und Kuppeln auf einer Höhe von 1.200 Metern liegt. Der Legende nach wurde die Stadt von Alexander dem Großen gegründet. Sie besuchen die zarathustrischen Schweigetürme, das Wassermuseum, den nahen Bazar und den Amir-Chaqmaq-Komplex. Zusätzlich begegnen Sie einem Priester der zarathustrischen Gemeinde für einen kurzen Austausch.

5. Tag: Yazd – Abarkuh – Pasargadae – Shiraz
Am Vormittag besichtigen Sie die mächtige Freitags-Moschee mit dem höchsten Eingangsportal Irans und den neuen Feuertempel. Danach sehen Sie auf Ihrer Fahrt nach Shiraz die über 2.500 Jahre alte Zypresse von Abarkuh und das Kyrus-Grab in Pasargadae.

6. Tag: Shiraz
Shiraz, wegen ihrer vielen und wunderschönen Parks und Gärten auch als Stadt der Rosen und Nachtigallen bekannt, wird Sie mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten beeindrucken. Sie sehen das Koran-Tor sowie das Shah-Cheragh-Heiligtum und besuchen die Imamzadeh Ali ebne Hamze und den Vakil-Bazar. Im Hafis-Mausoleum wird Ihnen Ihr Reiseführer Gedichte in Farsi sowie auf Deutsch vortragen. Weiter besuchen Sie die berühmteste theologische Hochschule Madrese Khan und die nahegelegene Festung Karim Khan. Ein wenig außerhalb des Stadtzentrums bewundern Sie anschließend den Eram-Garten.

7. Tag: Shiraz – Persepolis – Isfahan
Nach dem Frühstück geht die heutige Fahrt bis Isfahan. Unterwegs besichtigen Sie die Ausgrabungen der um 518 v. Chr. von König Darius I. gegründeten Hauptstadt Parsa (griechisch Persepolis), die im Mittelpunkt eines Weltreiches zwischen dem heutigen Pakistan und Ägypten stand und zum heutigen UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Danach werden Sie die achämenidischen Nekropole Naqsh-e Rostam mit den Felsengräbern und gut erhaltenen Reliefs aus sassanidischer Zeit bewundern können.

8. Tag: Isfahan
Auf ca. 1.600 Metern liegt die alte Residenzstadt im zentral iranischen Hochland, die Sie heute besichtigen. Sie besuchen die beiden Moscheen mit den mächtigen Kuppeln am zentralen Imam-Platz, den Ali-Qapu-Palast und den großen Bazar. Anschließend bewundern Sie den Chehel-Sotun-Palast mit seinen 20 Säulen aus Zedernholz. Am Abend spazieren Sie entlang des Flussufers, um die zahlreichen malerischen Brücken zu bestaunen.

9. Tag : Isfahan – Kashan – Qom – Teheran
Morgens besichtigen Sie in Isfahan die Vank-Kathedrale, bevor Sie die Fahrt zurück in die Hauptstadt antreten. Unterwegs halten Sie zunächst in Kashan, um die wunderschöne Fin-Gartenanlage zu besuchen. In Qom sehen Sie das Heiligtum der Fatemeh Masumeh (Außenbesichtigung) und erreichen am Abend Teheran.

10. Tag: Teheran
Am Vormittag spazieren Sie zunächst über den großen Bazar von Teheran, bevor Sie eine örtliche Schule besuchen. Anschließend Besichtigung des Juwelenmuseums und der Saadabad-Palastanlage, in der noch der letzte Shah Mohammed Reza Pahlavi residierte. Am späten Nachmittag haben Sie Gelegenheit, im Stadtteil Darband, dem Ausgangspunkt für Wanderungen ins nahegelegene Towchal-Gebirge entlang der Straßen und Wege mit schicken Cafés, Teehäusern und Restaurants zu bummeln. Hier lädt Sie später Ihr Reiseführer zu einem Farewell-Dinner in ein traditionelles Restaurant ein, bevor Sie gegen Mitternacht zum Flughafen gebracht werden.

11. Tag: Teheran – Deutschland
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Änderungen des Reiseablaufs jederzeit nach Ihren Wünschen möglich!.

Bitte beachten Sie während des Aufenthaltes im Iran die Kleiderordnung: 
Ellenbogen, Schultern und Knie stets bedeckt halten, Frauen tragen zusätzlich ein Kopftuch.
Zur Einreise in den Iran darf kein Stempel Israels in Ihrem Reisepass vorhanden sein.

Reisepreis auf Anfrage!:

 

 


 

 

Weitere Iranreisen:

 

"Iran zum Kennenlernen"

"Persepolis"

"Kaukasus & Perserreich"

 

Wir organisieren auch gerne Ihr individuelles Wunschprogramm!