"Erlebnis Kambodscha"

8-tägige Kambodscha Rundreise

als Gruppenreise zu den ausgeschriebenen Terminen oder als Privatreise zum Wunschtermin

 

Termine:

 

TAG 1 - DIENSTAG: SIEM REAP – ANKUNFT
Ankunft in Siem Reap, in der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und Transfer zum Hotel.

Die kleine Stadt Siem Reap ist in den nächsten Tag Ihr Ausgangspunkt, um den weltberühmten Angkor Park mit circa 40 km2 und mehr als 100 Tempeln aus dem 9.bis 13.Jahrhundert zu erkunden.

Am Nachmittag beginnen Sie Ihre Besichtigungstour bei der Roluos-Gruppe. Roluos war die erste Stadt, die von den Königen Kambodschas gebaut wurde. Die Tempel liegen ca. 15 km außerhalb von Siem Reap in einer herrlichen Landschaft aus Reisfeldern, kleinen Dörfern und Wäldern. Der Tempel von Preah Kô war das erste Gebäude, aus dem Jahr 879 nach Christus von König Indravarman I. Dieser Tempel besteht aus sechs Ziegelsteintürmen, die noch immer teilweise mit Gips bedeckt sind und wurde dem früheren König Jayavarman II geweiht. Der zweite Tempel von Roluos ist Bakong. Dies war einst der Staatstempel und somit der größte der Stadt. Der Tempel repräsentiert Mount Meru, die Heimat der Götter. Sie besuchen desweiteren den Lo Lei Tempel, bevor Sie die Gegend in einem typischen Ochsenkarren erkunden. Eine entspannende Art, Kambodscha auf sich wirken zu lassen!

Übernachtung in Siem Reap

TAG 2 - MITTWOCH: SIEM REAP (F)
Am Vormittag besichtigen Sie die Tempel der alten Königsstadt Angkor Thom, die letzte Hauptstadt des Grossen Khmer-Reiches unter der Herrschaft von Jayavarman VII. Die Stadt ist umringt von einer 8 Meter hohen Mauer, die auf jeder Seite 4 km lang ist und ein perfektes Quadrat bildet. Sie betreten das Gebiet durch das eindrucksvolle Südtor, einem Steintor in das 4 gigantische Gesichter sowie Elefanten eingemeisselt sind. Auf jeder Seite befinden sich 54 Götter oder Dämonen welche die heilige Naga-Schlange halten. Von hier aus gelangen Sie

zum Bayon-Tempel, welcher genau in der Mitte der Stadt liegt. Eine Besonderheit dieses Monuments sind die 54 Türme, die die 54 Provinzen des Grossen Khmer–Reichs repräsentieren. Jeder Turm hat vier Gesichter. Ihr Weg führt weiter zur Terrasse der Elefanten gleich neben der Terrasse des Leprakönigs.

Am Nachmittag erkunden Sie die erstaunlichen Ruinen des “Grossen Rundwegs” und beginnen zuerst mit dem Besuch des Preah Khan. Diese Anlage ist fast zur gleichen Zeit wie Ta Prohm erbaut und wurde als religiöse Schulungsstätte und Tempel genutzt.
Anschließend besuchen Sie Neak Pean, die Ruinen eines kleinen Klosters, das einst von Wasser umgeben war. Der nördliche Baray, ein künstliches Staubecken, ist mittlerweile ausgetrocknet und man kann nur erahnen, wie die kleine Insel mit 4 – exakt nach den Himmelsrichtungen ausgerichteten Brücken – mit dem Beckenrand verbunden war.

Ta Prohm ist einzigartig, da der Tempel weitgehend so belassen wurde, wie man ihn gefunden hat: Viele Teile des Tempels sind zerbröckelt und von Dschungelbäumen und Kletterpflanzen überwuchert. Das macht Ta Prohm zu einem der malerischsten und unvergesslichsten der Angkor-Tempel.

Fakultativ:

Heute Abend verbringen Sie einen wunderschönen Abend auf dem Angkor Gondola Boot, ein einzigartiges traditionelles Khmer Boot in Siem Reap-Angkor.
Wir bemühen uns, unseren Gästen naturverbundene, historische und unvergessliche Erlebnisse und Erholung anzubieten. Kommen Sie mit und entdecken Sie Naturwunder und verborgene Schätze der historischen Sehenswürdigkeiten und Kulturen. Sie reisen auf dem Wasser, wo die Geschichte, Natur und Kultur zum Leben erwachen. Genießen Sie Ihren Ausblick auf die Mauer von Angkor Thom – und vergessen Sie nicht Ihre Kamera. Als Höhepunkt wartet ein wunderschöner Sonnenuntergang, den Sie so noch nicht gesehen haben.

Das Boot bietet Platz für 4 Personen (Standard). Das Programm ist wetterabhängig. Preis pro Person: 15 $

Übernachtung in Siem Reap

TAG 3 - DONNERSTAG: SIEM REAP (F)
Am frühen Morgen geht es im privaten Fahrzeug zum prachtvollen Tempel Banteay Srei um ihn im schönsten Morgenlicht bestaunen zu können. Die “Zitadelle der Frauen” wurde zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert erbaut. Banteay Srei ist der am besten erhaltene Tempel in Kambodscha und beherbergt einige der schönsten Beispiele für die klassische Baukunst der Khmer sowie bemerkenswerte feinste Steinschnitzereien, die den Hindu-Gott Shiva darstellen. Banteay Srei ist einzigartig, da der Tempel aus rotem Sandstein erbaut wurde, den man sonst nirgends in Angkor finden kann. Auf dem Rückweg nach Siem Reap sehen Sie den Banteay Samre Tempel.

Am Nachmittag machen Sie sich auf zu einem der Höhepunkte Ihrer Reise durch Kambodscha: Angkor Wat. Im frühen 12. Jahrhundert unter Suryavarman II gebaut, soll Angkor Wat die Gipfel des Bergs Mount Meru, der Heimat der Götter darstellen. Ein Meisterstück der Khmer-Architektur und wahrscheinlich der fantastischste Tempel-Komplex der Welt mit unglaublichem Ausmass. Innerhalb des Tempels finden Sie wunderschön gestaltete Wände und Schnitzereien welche die hinduistische Mythologie darstellen. Weiterhin ist Angkor für seine fast 2000 eingemeisselten Apsaras “himmlische Tänzerinnen” bekannt, welche im gesamten Tempel zu sehen sind und dabei keine der anderen gleicht.

Erleben Sie den Sonnenuntergang vom Tempel Pre Rup, der wunderschön inmitten von Reisfeldern gelegen ist, bevor Sie zum Hotel zurück fahren.

Übernachtung in Siem Reap

TAG 4 - FREITAG: SIEM REAP – BATTAMBANG (F)
Am Vormittag geht an Bord einer interessanten Bootstour auf dem Tonlé Sap See. Ein hiesiges Boot bringt Sie zum schwimmenden Dorf Chung Khneas. Während der einstündigen Fahrt passieren Sie schwimmende Häuser und imposante überschwemmte Wälder und Sie werden einen Eindruck vom Leben auf dem Wasser bekommen. Geniessen Sie die Aussicht auf den riesigen Tonlé Sap See, bevor Sie zurück nach Siem Reap fahren.

Dann besuchen Sie den Alten Markt sowie das Kunsthandwerkszentrum von les Artisans d’Angkor, das unter dem Khmer Rouge Regime nahezu verschwundene traditionellen Handwerksmethoden wieder aufleben lässt. Hier haben Sie die Gelegenheit, Künstlern bei der Produktion von Holzschnitzereien und Steinskulpturen über die Schulter zu schauen und auch ein paar Souvenirs zu erstehen.

Am Nachmittag machen Sie sich in einem PKW auf den Weg nach Battambang (2 ½ Stunden Fahrt). Obwohl Battambang Kambodschas zweitgrößte Stadt ist, bleibt es ein entspanntes Städtchen voller schöner Beispiele für französische Kolonialarchitektur.

Übernachtung in Battambang

TAG 5 - SAMSTAG: BATTAMBANG (F)
Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie nach Phnom Sampeau und besichtigen hier den geschichtlich wichtigen und interessanten Tempel. Hier verlief einst die Frontlinie der Khmer Rouge. Im Berg gibt es die sogenannten Killing Caves, die grausame Zeugen der bewegten Vergangenheit Kambodschas sind.

Anschliessend besuchen Sie den Wat Banan, einem schönen und ruhigen Tempel auf einem Hügel. Ihr Reiseleiter begleitet Sie durch die Dörfer entlang des Weges. Sie können hier die frischen Orangen direkt vom Baum probieren (saisonal abhängig!). Auf dem Gipfel des Berges angekommen, können Sie einen wunderschönen Ausblick auf das Umland geniessen.

Dann wartet ein ganz besonderes Erlebnis auf Sie: Sie fahren mit dem witzigen Bamboo Train durch die Umgebung Battambangs. Das urige Fortbewegungsmittel dieser Region besteht aus einer kleinen Plattform, die auf Rädern über die Schienen läuft, welche einst bis nach Phnom Penh führten. (Anmerkung: Die Bahnschienen zwischen Battambang und Phnom Penh werden derzeit erneuert und deshalb findet die Fahrt mit dem Bamboo Train nicht regelmäsig statt)

Die Battambang Provinz ist bekannt für ihre Reisfelder, Obstplantagen und die typische Landschaft. Sie besuchen verschiedene Dörfer und sehen, wie Einheimische Reispapier, Prahoc (eine traditionelle kambodschanische Fischpaste), Grolan (Klebereis in Bambus) und andere Khmer-Spezialitäten herstellen.

Übernachtung in Battambang

TAG 6 - SONNTAG: BATTAMBANG – PHNOM PENH (F)
Sie verlassen Battambang am Morgen und reisen nach Kampong Chhnang, bekannt für seine traditionelle Töpferei mit vielen Brennöfen in der Provinz. Das Dorf befindet sich in der Nähe von Kampong Chhnang; Sie sehen die verschiedenen Aspekte der Tonherstellung und lernen, wie der traditionelle Reiswein hergestellt wird.

Von hier aus ist es nicht mehr weit nach Phnom Penh.

Dann checken Sie ein in Ihr Hotel. Der Nachmittag in Phnom Penh steht Ihnen zur freien Verfügung.

Phnom Penh wurde einst “Perle Südostasiens” genannt und eine der schönsten Städte im Orient. Abgesehen von der turbulenten Geschichte der vergangenen Jahre hat sich Phnom Penh immer noch den kolonialen Charme erhalten, da viel der originalen Architektur erhalten ist. Die Hauptstadt Kambodschas ist eine geschäftige Stadt, die majestätisch am Zusammenfluss der mächtigen Flüsse Mekong und Tonlé Sap liegt. Breite baumbestandene Boulevards und die vielen Gebäude aus der Kolonialzeit reflektieren die glorreichen Tage und tragen zum Charme der Stadt bei, in der asiatische Traditionen und westliche Bräuche auf faszinierende Weise aufeinander treffen.

Übernachtung in Phnom Penh

TAG 7 - MONTAG: PHNOM PENH (F,M)
Am Vormittag beginnen Sie Ihre Stadtführung mit dem Besuch des Wat Phnom im traditionellen Cyclo, ein künstlicher Hügel, auf dem sich eine Pagode befindet. Die Legende besagt, dass die Stadt nach einer Dame namens Mrs. Penh benannt wurde, die Buddhastatuen im Fluss fand. Um dies zu feiern erbaute sie diese Pagode. Heute ist dies ein Ort, an dem die Einheimischen einen Elefantenritt wagen oder einfach ein paar gute Wünsche äussern, indem sie Vögel frei lassen.

Dann geht es zum Königspalast. Dieser Palast stammt aus dem Jahre 1866 und ist der letzte Palast, der während der französischen Kolonialzeit gebaut wurde. Der selbe Komplex beherbergt die Silberpagode, benannt nach den über 5.000 schweren Silberplatten, die den Fussboden zieren. Ihr ursprünglicher Name ist Wat Prakeo, was “Tempel des Smaragdbuddha” bedeutet. In diesem Tempel sehen Sie eine Sammlung von Buddhas in gold, silber, kristall und bronze.

Weiter geht es zum Nationalmuseum, das von George Groslier und der Ecole des Arts Cambodgiens entworfen wurde. Das Museum beherbergt die weltführende Sammlung von antiken archäologischen, religiösen und künstlerischen Artefakten aus dem 4. bis 13. Jahrhundert. Über 5.000 Ausstellungsstücke zeigen den kulturellen Reichtum des Königreichs. Zudem ist der Dachstuhl die Heimat einer Fledermauskolonie!

Heute wartet ein leckeres Khmer Mittagessen im Le Lotus Blanc auf Sie, ein charmantes Charity-Restaurant, in dem früheren Straßenkindern die Prinzipien der Gastronomie beigebracht werden
(Anmerkung: Das Lotus Blanc ist an Feiertagen sowie im April (Khmer Neujahr) geschlossen).

Optional: Am Nachmittag tauchen Sie in ein dunkles Kapitel der kambodschanischen Geschichte ein. Besichtigen Sie Tuol Sleng, das berüchtigte Gefängnis, in dem tausende Regimegegner der Khmer Rouge gefoltert wurden.

Dann haben Sie etwas Zeit, um durch den Russischen Markt zu stöbern, auf dem sich so manches Schnäppchen finden lässt, egal ob Kleidung, Lebensmittel, CDs und DVDs oder Souvenirs. Um den Markt herum gibt es viele nette Cafés, in denen Sie sich von den Einkaufsstrapazen erholen können.

Übernachtung in Phnom Penh

TAG 8 - DIENSTAG: PHNOM PENH - ABFLUG (F)
Bis zu Ihrem Transfer zum Flughafen von Phnom Penh haben Sie die Zeit zu Ihrer freien Verfügung.


Wichtiges:

Bringen Sie bitte mit: 2 Passfotos pro Person (Visa, Angkor- Besucherausweis)

 

Eingeschlossene Leistungen:
* deutschsprachige Reiseleitung
* 7x Ü/F laut Programm im Hotel der gebuchten Kategorie
* Eintrittsgelder laut Programm
* Rundreise und Transfers ab Siem Reap bis Phnom Penh

Nicht enthalten sind Flug, Visum, fakultative Programmpunkte, Foto- und Filmgebühren sowie Trinkgelder.

Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

Der Flughafentransfer ist enthalten, wenn Sie mit VN3819 um 10.55 Uhr ankommen und mit VN3856 um 19.30 Uhr abfliegen.

Bei anderen Ankunftszeiten bzw. Abflügen werden pro Transfer/Person 12 $ berechnet.


Wir sind Ihnen gerne bei der Flugbuchung behilflich.

 

Termine:

10.02.14
10.03.14
13.10.14
27.10.14
10.11.14
01.12.14

 

Ausgewählte Hotels:

Ort
Hotels der Mittelklasse
Siem Reap
Ankor Home Hotel
Battambang
Stun Sangke
Phnom Penh
Juliana Hotel
Komforthotels
Siem Reap
Tara Angkor Hotel
Battambang
Bambu Hotel
Phnom Penh
Villa Langka

 

Reisepreis pro Person:

Mittelklassehotels
Gruppenreise
Privatreise
Reisepreis
753.- €
905.- €
EZ-Zuschlag
190.- €
190.- €

 

Komfothotels
Gruppenreise
Privatreise
Reisepreis
816.- €
1.020.- €
EZ-Zuschlag
285.- €
285.- €

Die Preise sind gültig bis Ende Dezember 2014.

 

Diese Reise kann mit unserer

9-tägigen Laos Reise kombiniert werden.

Die Gruppentermine der Laos Reise finden 1 Woche früher statt

"Laos erleben"