Jordanien ausführlich erleben

10-tägige Erlebnisreise mit Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Übernachtung im Beduinencamp mit Beduinenparty im Wadi Rum und Einladung zum Dinner auf der Farm von Scheich Mohammed in Salt.

 

Do: Flug mit Royal Jordanian von Berlin, München (ab 6. Juli 2017) oder Frankfurt nach Amman. Hilfe bei der Einreise und Organisation Ihres Visums durch unsere Agentur vor Ort (dafür benötigen wir Ihre Passdaten vorab!). Transfer zum Hotel in Amman. 5 Übernachtungen in Amman.

Fr: Ausflug ins Jordantal. Zunächst besuchen Sie Bethanien, die Taufstelle Johannes des Täufers, der hier Jesus im Jordan taufte. Weiterfahrt zur Römerstadt Pella in Tabqat Fahil. Hier suchte einst die erste christliche Gemeinde Zuflucht vor ihren römischen Verfolgern. Anschließend Fahrt in den Norden nach Umm Qais, wo Sie die Römerstadt Gadara besuchen. Hier soll sich die biblische Geschichte der Gadarener Schweine zugetragen haben. Sie sehen die Ruinenstadt und haben einen herrlichen Ausblick auf den See Genezareth und die Golanhöhen.
Auf der Rückfahrt nach Amman machen Sie einen Abstecher nach Salt, der ehemaligen Hauptstadt Transjordaniens. Hier lädt Sie Scheich Mohammed Al Youssef mit seiner Familie zu einem Abendessen auf seiner Farm ein.

Sa: Ausflug zu den Wüstenschlössern und in die Oase Azraq.
Sie sehen die Wüstenschlösser Amra, Kharaneh und in der Oase Azraq besuchen Sie das Qasr Azraq. Hier hatte der legendäre "Lawrence von Arabien" während des 1. Weltkriegs eines seiner Hauptquartiere.
Jordaniens Wüstenschlösser sind wunderbare Beispiele für frühe islamische Kunst und Architektur und sie sind Zeugnis einer faszinierenden Epoche in der spannenden Geschichte des Landes. Ihre feinen Mosaiken, Fresken, Stein- und Stuckarbeiten und Illustrationen - inspiriert von den besten persischen und griechisch-römischen Vorbildern -  erzählen viele Geschichten über das Leben im 8. Jahrhundert. Wegen ihrer imposanten Statur werden sie zwar als Schlösser bezeichnet, doch die Wüstenkomplexe dienten in Wirklichkeit diversen Zwecken, zum Beispiel als Karawanenstützpunkte, Mittelpunkte für Landwirtschaft und Handel, Zufluchtsorte und Außenposten, von denen aus die oft abwesenden Herrscher Bündnisse mit den ansässigen Beduinen eingehen konnten.
Qasr Amra, eine der am besten erhaltenen Festungen, wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe aufgenommen. Innenwände und Decken sind mit aufwändigen Fresken verziert und zwei der Räume mit farbenfrohen Bodenmosaiken gepflastert.
Im Naturschutzpark Azraq haben Gelegenheit zu einer Wanderung durch das Azraq Wetland Reserve.
Weiterfahrt  ins östliche Gebiet des römischen Zehn-Städte-Bundes  nach Umm El Jimal - die ausgedehnte, schwarze Stadt aus Basaltsteinen. Vom 1. Jahrhundert v. Chr. bis zum 8. Jahrhundert n. Chr. war sie zunächst von den Nabatäern, dann von den Römern, den Byzantinern und zuletzt von den Omayyaden besiedelt.
Unter den Byzantinern wurde die Umm El  Jimal völlig christianisiert. Man sieht noch Reste von insgesamt vierzehn Kirchen. Auch während der Omayyadenzeit gedieh die Stadt, bis sie etwa im 8. Jahrhundert n. Chr. durch ein Erdbeben zerstört.wurde.

So: Ausflug zu den heißen Quellen von Zarqa Main, wo Sie fakultativ in den Schwefelquellen relaxen und ein Mittagessen einnehmen können. Bereits König Herodes nahm hier seine Bäder. Anschließend Fahrt  nach Machaerus und Wanderung zur Herodes Festung, in der Johannes der Täufer gefangen gehalten wurde. Hier tanzte einst Salome für König Herodes und forderte den Kopf des Täufers.
Am heutigen Tag besteht die Möglichkeit zu einer Begegnung mit einem Vertreter der christlichen Gemeinde von Amman. Auf Wunsch kann auch an einem Gottesdienst teilgenommen werden.

Mo: Stadtbesichtigung von Amman. Fahrt hinauf  zur Zitadelle. Hier haben Sie einen wunderbaren Rundblick auf Amman und das römische Theater, welches direkt unter Ihnen liegt. Besichtigen Sie die Ausgrabungen: den Herkulestempel, den Omayadenpalast, eine frühchristliche Kirche und das Archäologische Museum.
Anschließend unternehmen Sie eine Fahrt zur wohl am besten und vollständigsten erhaltenen Stadt aus der römischen Zeit "Gerasa", heute Jerash genannt. Sie schreiten über die Säulenstraße, den südlichen und nördlichen Dekumanus, das ovale Forum und besichtigen den Zeustempel, das Nordportal, den Artemistempel, das Süd- und Nordtheater und viele andere Bauwerke.
Weiterfahrt nach Ajloun und Besichtigung der sehr gut erhaltenen Araberburg "Rabbad Castle". Diese wurde einst zur Verteidigung gegen die Kreuzritter erbaut.

Di: Fahrt nach Madaba, dem byzantinischen Zentrum meisterhafter Mosaiken und zum Berg Nebo. In Madaba befindet sich in der St. Georgskirche das berühmteste Mosaik - die Palästinalandkarte.
Zehn Kilometer nordwestlich von Madaba liegt der Berg Nebo. Der Berg Nebo, ein weit ins Jordantal vorspringender Bergsporn, ist im Islam, im Juden- sowie im Christentum heilig. Hier soll die Stelle gewesen sein, von welcher Moses das "Gelobte Land" erblickte. Auf dem Gipfel sind die Überreste einer der ältesten Kirchen der Welt zu besichtigen. Sie haben einen einmaligen Blick aufs Jordantal und das Tote Meer und sehen bei klarem Wetter sogar Jerusalem in der Ferne. Moses soll am Berg Nebo begraben liegen.
Anschließend Fahrt über die "Straße der Könige" nach Petra.
Die "Straße der Könige" gehört zu den ältesten und malerischsten Straßen der Welt und wurde bereits in der Bibel erwähnt. Die Dörfer und Grenzsteine entlang dieser Straße lesen sich wie eine Geschichte aus dem Alten Testament.
Bemerkenswert sind Hisban, Dhiban und Buseirah, die antiken Hauptstädte der ammonitischen, moabitischen und edomitischen Königreiche.
In Karak besuchen Sie die gleichnamige Kreuzritterburg.
Fotostopp in Danaa, wo sie die faszinierende Landschaft des Nationalparks überblicken.
Das heutige Ziel zur Übernachtung ist Petra.
Sofern es die Zeit erlaubt fahren Sie zum Sonnenuntergang in die traumhafte Landschaft von Beida, welches die Beduinen auch liebevoll "klein Petra" nennen. Hier befinden sich Ausgrabungen einer neolitischen Siedlung, die ebenso alt ist wie Jericho - welches als älteste Stadt der Welt gilt.
Beida war die römische Zollstation vor Petra, da die Römer Petra wegen seiner strategischen Lage nie einnehmen konnten.

Mi: Besuch der "rosaroten Felsenstadt" Petra, welche um die Zeitenwende von dem geheimnisvollen arabischen Händlervolk der Nabatäer im Schutz der Berge des Landes Edom erbaut wurde. Sie wandern durch die eng umschließende Felsschlucht, den "Sik", zum sogenannten "Schatzhaus des Pharao". Im Anschluss sehen Sie einige Felsengräber, das Theater, die Stadtanlage und - wenn es die Zeit erlaubt - können Sie noch eine Bergwanderung zum Opferplatz oder zum Kloster unternehmen, deren Ausblick in das Tal jeder Mühe gerecht wird.
Am Abend besteht montags, mittwochs und donnerstags die Möglichkeit zu einer Besichtigung von "Petra by Night" (12 JD = 18 $). Der "Sik" ist bis zum Schatzhaus mit Tausenden von Kerzen beleuchtet. Ein wahrlich romantisches Erlebnis!

Do: Der heutige Tag steht Ihnen nochmals für eigene Erkundungen in Petra zur Verfügung. Am späten Nachmittag fahren Sie weiter in die traumhafte Wüstenlandschaft Wadi Rum, wo Sie in einem Beduinencamp übernachten. In Ihrem Nachtquartier genießen Sie ein "1000-Sterne"-Abendessen unter dem klaren Sternenhimmel. Ein Dinner in einem 5-Sterne Restaurant könnte nicht schöner sein!!!

Fr: Heute erleben Sie die Wüste. Fakultativ besteht die Möglichkeit zu einer Jeep-Safari. Das Wadi Rum ist das erstaunlichste geologische Phänomen Jordaniens.
Hier wurde an Originalschauplätzen der Film "Lawrence von Arabien" gedreht.
Das Wadi Rum war während des 1. Weltkrieges das südliche Hauptquartier Prinz Faisals Bin Hussein und T.E. Lawrence.
Am Vormittag Weiterfahrt nach Aqaba, wo Sie das Kastell und den historischen Hafen besichtigen, an dem bereits die legendäre Königin von Saba anlegte, als sie König Salomon besuchte.
Anschließend Fahrt durch das landschaftlich schöne Wadi Araba - an der israelisch-jordanischen Grenze entlang - zum Toten Meer. Hier vermutet man die biblischen Städte Sodom und Gomorra.

Sa: Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Berlin, Frankfurt oder München.

Eingeschlossene Leistungen:
* 5x Ü/F in Amman im Sadeen Hotel****
* 2x Ü/F in Petra Mövenpick Nabateean Castle****(+)
* 1x Ü/HP im Wadi Rum im Beduinencamp
* 1x Ü/F im Ramada Hotel am Toten Meer****
* Abendessen auf der Farm von Scheich Mohammed
* Rundreise & Transfers laut Programm
* deutschsprachiger Reiseführer
* Eintrittsgelder laut Programm
* Flug mit Royal Jordanian in der regulären Saison inkl. Flughafensteuern ab Berlin

Nicht enthalten sind Trinkgelder, fakultative Programmpunkte (z.B. der 2. Eintritt in Petra: 7,5 $, Jeep Safari im Wadi Rum), Flug ab München + 10.- €, ab Frankfurt + 20.- €, Aufpreis für den Flug in der Hochsaison (siehe Tabelle), 7x Halbpension in den Hotels: + 75.- €.
Aus haftungsrechtlichen Gründen ist die Jeep-Safari im Wadi Rum nicht im Reisepreis enthalten. Der Jeep (für max. 6 Personen) kostet für eine 2-stündige Safari 50 $.

Reisepreis pro Person:  
ab 1850.- €
Einzelzimmerzuschlag:     
320.- €
Preisgarantie bis Ende Dezember 2017.  

Termine: jede Woche am Donnerstag

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen
Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen
Bei kleineren Gruppen ab 2 Personen wird die Reise mit PKW und Privatchauffeur zu gleichen Konditionen durchgeführt werden (kein deutschsprachiger Reiseführer!).

 

Verlängerungsaufenthalt im Ramada Hotel am Toten Meer (Preis pro Person):

Verlängerungsnacht Ü/F:  
50.- €
Aufpreis für Deluxe Zimmer /Nacht:  
7.- €
Einzelzimmerzuschlag/Nacht: 
44.- €
Aufpreis Halbpension/Tag:   
13.- €


    
  
Die Reise kann auch als 8-tägige Rundreise gebucht werden („Highlights“) sowie als 6-tägige Kurzreise („Stippvisite in Jordanien“).

 

Reise „Highlights“
Die Reise endet am Toten Meer und kann mit einer Badeverlängerung am Toten Meer gebucht werden

Reisepreis pro Person:   
1490.-
Einzelzimmerzuschlag:   
280.- €

Reise „Stippvisite“
Die Reise endet in Aqaba und kann mit einer Badeverlängerung am Roten Meer gebucht werden

Reisepreis pro Person:   
1250.-
Einzelzimmerzuschlag:   
110.- €

 

 

Oder planen Sie Ihre Reise lieber individuell?

Wir organisieren Privatreisen zu kleinen Preisen!


 

Reisepreis pro Person:      

ab 1850.- €

Termine:

jede Woche am Donnerstag

Kleingruppenreise: 6-12 Personen

Reisepreis       ab 1850.- €

Termine/Flugaufpreise:

 

FRA

MUC

TXL

30.03.2017

50

50

50

06.04.2017

50

50

50

13.04.2017

50

50

50

20.04.2017

50

50

50

27.04.2017

50

50

50

04.05.2017

50

50

50

11.05.2017

50

50

50

18.05.2017

50

50

50

25.05.2017

50

50

50

01.06.2017

50

50

50

08.06.2017

50

50

50

15.06.2017

50

50

50

22.06.2017

50

50

50

29.06.2017

50

50

50

06.07.2017

165

50

50

13.07.2017

50

50

50

20.07.2017

50

50

165

27.07.2017

50

50

165

03.08.2017

50

165

50

10.08.2017

50

50

50

17.08.2017

50

50

50

24.08.2017

50

50

50

31.08.2017

50

50

50

07.09.2017

50

50

50

14.09.2017

50

50

50

21.09.2017

50

50

50

28.09.2017

50

50

50

05.10.2017

50

50

50

12.10.2017

50

50

50

19.10.2017

50

50

50

26.10.2017

50

50

50

02.11.2017

50

50

0

09.11.2017

0

0

0

16.11.2017

0

0

0

23.11.2017

0

0

0

30.11.2017

0

0

0

07.12.2017

0

0

0

14.12.2017

0

0

0

21.12.2017

165

165

165

28.12.2017

50

50

50